Lernmemory Werkzeugkunde

Das Memory hat jeweils zwei Karten mit dem selben Bild. Bei einem Bild ist zusätzlich der Name des Werkzeugs auf der Rückseite, beim anderen Bild ist die Rückseite blank. Entweder kann die eine Hälfte der Karten (die mit dem Namen auf der Rückseite) als Lernkarten gebraucht werden, oder die Lernenden spielen Memory. Beim Memoryspiel wird zuerst eine blanke Karte gekehrt, anschliessend die Karte mit der (hoffentlich) richtigen Bezeichnung. Stimmen die Bilder überein, war es die richtige Karte, wenn nicht darf der nächste Spieler die richtige Karte aufdecken und weiterfahren.

memory_werkzeuge.pdf

Die Vorlage ist in drei Streifen a 5,8 cm zu schneiden. Diese Streifen können auf ca. 300g/m2 Karton kaschiert werden. Für die blanken Karten sollte vom gleichen Papier unbedruckte Streifen für die Rückseite geschnitten werden. Anschliessend ans Kaschieren können die Karten getrennt und vierseitig beschnitten werden. Endformat ca. 5,6 cm x 5,6 cm.

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
open/know_how/lernmemory_werkzeugkunde.txt · Zuletzt geändert: 06.07.2014 14:00 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0